September 2011

Sieg nach Penaltyschießen

30.09.2011

Toller Saisonauftakt der Hammer Eisbären. – Foto: Dasch75

Vor 534 Zuschauer gewannen die Hammer Eisbären ihr Auftaktspiel gegen die Ratinger Ice Aliens im Penaltyschießen mit 3:2 (2:1, 0:1, 0:0). Neuzugang Patrick Flasar erzielte den entscheidenden Treffer.

Bereits in der dritten Minute gingen die Gastgeber durch Christian Kohlmann in Führung. Nachdem Robin Löcke eine Zwei-Minuten-Strafe bekam, legten die Ratinier in Überzahl nach und erhöhten auf 2:0 (Lance Monych, 16. Minute). Vier Minuten später konnten die Eisbären – jetzt auch in Überzahl - auf 2:1 (Nils Sondermann) verkürzen. Die Ratinger haben mehr vom Spiel und mehrfach die Chance auf das 3:1.

Das zweite Drittel begannen die Hammer Eisbären sehr vielversprechend. Schon in der zweiten Minute konnte Robin Löcke ausgleichen. Die Eisbären sind nun das bessere Team, aber Rätingen bleibt gefährlich – es bleibt aber beim 1:0.

Im letzten Drittel wird es nun nicklig und das Spiel bekommt immer mehr übertriebene Härte. Die Aliens haben Möglichkeiten, verwerten diese jedoch nicht in Tore. Es blieb bei torlosen 20 Minuten.

Es kommt zum Penaltyschießen. Ratingen beginnt mit Tegkaev und vergibt. Bei den Eisbären versucht es der Neuzugang Patrick Flasar – der Torwart hält. Erst der zwölfte Penalty erneut durch Patrick Flasar findet sein Ziel. Ratingen muss nun treffen, aber Hauptig vergibt. Die Hammer Eisbären starten mit einem Sieg in kommende Saison.

Bereits Sonntag um 18:30 Uhr empfängt das Team von Carsten Plate den EV Duisburg in der Eissporthalle am Maxipark.

Generalprobe geglückt

25.09.2011

Es ging richtig zur Sache. – Foto: Klotzbücher

Die Generalprobe zum Ligaauftakt am kommenden Freitag ist geglückt. Mit 7:5 (6:2, 1:2, 0:1) gewannen die Hammer Eisbären am Abend gegen den Adendorfer EC ihr letztes Vorbereitungsspiel.

Das erste Drittel dominierten die Eisbären nach belieben. Tempo, Spielzüge und Stellungsspiel waren schön anzusehen. Das Resultat war eine schnelle 2:0-Führung. Die Überlegenheit blieb bestehen – hatte man jedoch zwei Unkonzentriertheiten in der Defensive, die die Gäste mit einem Doppelschlag zum 2:2 ausnutzten. Doch das Team von Trainer Carsten Platte machte weiter ein prima Spiel und nutzte eiskalt die ihnen gegebenen Torchancen. EIn 6:2 im ersten Drittel war das Resultat.

Es sollte so weiter gehen. Direkt nach Beginn des folgenden Drittels erhöhte die Eisbären sogar auf 7:2. Doch die Gäste zeigten jetzt mehr Mut und Engagement und kamen zu weiteren Chancen und gewannen das zweite Drittel mit 2:1.

Durch viele kleine Fauls und Nickligkeiten wurde der Spielfluss der Gastgeber nun gestört und man ließ sich von der ruppigen Spielweise der Adendorfer anstecken. Ein zerfahrenes Drittel war das Ergebnis. Ein hartes Einsteigen von Gose wurde sogar mit einer Matchstrafe geahndet. Mit 0:1 gingen die letzten 20 Minuten an die Gäste.

Endresultat dank des starken ersten Drittels 7:5 für die Eisbären. Bereits Freitag schlugen die Hammer den Adendorfer EC mit 11:3. Am kommenden Freitag geht es dann los – die Oberliga-Saison beginnt. Das Plate-Team ist dann zu Gast bei den Ratinger Aliens.

Eisbären wollen bei letzten Tests Selbstvertrauen tanken

23.09.2011

Die letzten Testspiele für die Eisbären vor den Meisterschaften stehen an: Am Freitag, den 23. September, um 20 Uhr und am Sonntag, den 25. September, um 18.30 Uhr empfangen sie den Adendorfer EC in der Eissporthalle am Maxipark.

Leider werden aber am Freitag Niko Bitter, Tim Pietzko und voraussichtlich Karl Jasik (alle aus beruflichen Gründen) fehlen, jedoch darf der Kader auf die Unterstützung des kürzlich verpflichteten Patrik Flasar bauen - sofern bis dahin alle Passformalitäten geklärt sind.

Für Trainer Carsten Plate gibt es nur eins: "Mein Ziel und auch das der Mannschaft ist es, die Vorbereitung mit zwei Siegen zu beenden, um auch Selbstvertrauen für die Saison zu tanken."

Eisbären verpflichten neuen Verteidiger

22.09.2011

Die Hammer Eisbären verpflichten mit Patrik Flasar einen neuen Verteidiger. Damit reagieren die Eisbären auf die Abgänge von Jeff Maronese und Karl Neuwert. Der 24 Jahre junge Tscheche Patrik Flasar kommt vom Extraliga-Klub HC Vitkovice. Der Rechtsschütze besetzt neben Jiri Svejda die zweite Kontingentstelle. Das begrüßt Trainer Carsten Plate, "denn bisher hatten wir nur linke Verteidiger". Der Coach erhofft sich dadurch mehrere Möglichkeiten - besonders im Überzahlspiel. Thorsten Licht führte bereits Samstag die ersten Gespräche. "Das war alles sehr problemlos. Wir konnten uns schnell einigen", so der Teammanager. Der Neuzugang ist bereits auf dem Weg nach Deutschland und soll so schnell wie möglich ins Mannschaftstraining einsteigen.

Eisbären bedauern Abgänge

20.09.2011

Gleich zwei Abgänge müssen die Hammer Eisbären hinnehmen. Die Verteidiger Karl Neubert und Jeff Maronese verlassen die Eishockey-Mannschaft aus verschiedenen Gründen.

Neubert, der erst seit 2009 in Hamm ist, nimmt einen Studienplatz in Chemnitz wahr, nachdem er hier keine Zusage bekommen hat. "Das ist sehr schade. Karl ist ein junger, solider Verteidiger", bedauert Trainer Carsten Plate den Abschied.

Neben privaten Gründen war es der höhere Druck, den Maronese den Maxipark verlassen ließ. Er geht nach nur einer Saison bei den Eisbären zurück in seinen Heimatverein Timmendorf. "Ich hoffe sehr, dass es dort besser klappt. Jeff ist vom Charakter einwandfrei", lobt ihn der Trainer.

Damit der kommenden Saison nichts im Wege steht, trifft sich die sportliche Leitung schon in der nächsten Woche mit potentiellen Kandidaten.