März 2010

Souveräner Germania-Sieg sichert gute Position für Play-off-Runde

31.03.2010

Celle ging aufgrund einiger Karten-Ausfälle nur mit einem kleinen Kader in die Partie. Die Zuschauer in der Glückauf-Halle sahen dadurch bedingt ein Spiel, in dem die Gäste ihr Heil in einem hinten aufgestellten Bollwerk suchten. Mit einigem Erfolg: In der ersten Halbzeit trotzten die Herringer Rollhockey-Akteure dem Gegener lediglich eine 2:1-Führung ab.

In der zweiten Halbzeit war der SK Germania Herringen dann aber die absolut dominierende Mannschaft. "Insgesamt geht der Sieg - auch in der Höhe - deshalb absolut in Ordnung", so die Bilanz des ersten Vorsitzenden Michael Brandt. "Wichtig ist, dass wir unseren dritten Platz in der Bundesliga verteidigt und die Saisonvorgabe damit mehr als erfüllt haben."

Bevor am ersten Mai die Play-offs starten, nutzt die Mannschaft die Spielpause vor allem, um Kraft zu tanken. Gegner ist der TuS Düsseldorf-Nord, der zuerst das Heimrecht genießt. Am 8. Mai spielt der SK Germania Herringen dann zu Hause mit Heimvorteil um den hoffentlich direkten Einzug ins Halbfinale. Wenn es ganz eng wird, muss ein drittes Spiel gegen Düsseldorf am 9. Mai in der Glückauf-Halle entscheiden. "Düsseldorf ist zwar ein etwas unbequemer Gegner, aber ich glaube fest daran, dass wir ins Halbfinale einziehen", ist Michael Brandt absolut optimistisch.

SK Germania siegt in Remscheid

23.03.2010

Damit festigte der SK Germania Herringen seinen dritten Tabellenplatz und hat so weiter beste Aussichten auf die Teilnahme an den Play Offs. Durch die 1:5 (0:3) Niederlage von Düsseldorf beim Tabellenführer aus Iserlohn hat Herringen jetzt sechs Punkte "Luft" auf den ungeliebten fünften Tabellenplatz.