Februar 2012

Germania scheitert im Pokal

26.02.2012

von Verena Camen

Die SK Germania Herringen hatcmit 3:7 (2:5) gegen die Schweizer Mannschaft des RHC Friedlingen verloren und ist somit im DRIV-Pokal im Achtelfinale gescheitert.

Bereits nach vier Minuten lagen die Herringer mit 0:2 zurück. Danach verkaufte sich die Mannschaft gegen den Viertelfinalisten des Europapokals aber gut. Kevin und Lukas Karschau sowie Liam Hages trafen für die Germania.

Meisterschaft wieder völlig offen

11.02.2012

Redaktion

Herringen siegt locker 12:3, Cronenberg verliert 3:4 und die Tabellenführung

Was für ein Spieltag für den heimischen Erstligisten SK Germania Herringen! Gegen die Holländer von Valkenwaardse RC gelang dem Tabellendritten in Der Glückauf-Sporthalle ein spouveräner 12:3 (5:1) Heimsieg. Gut 250 Zuschauer freuten sich zum Einen über den Heimsieg der Axel Hages-Truppe und zum Anderen über den Patzer des bisherigen Tabellenführers RSC Cronenberg. Dieser verlor überraschend Zuhause mit 3:4 gegen den RSC Darmstadt und damit auch die Tabellenspitze. Jetzt ist es oben in der Liga wieder richtig spannend. Neuer Tabellenführer ist jetzt der ERG Iserlohn (32 Punkte) nach dem 7:5 Auswärtssieg bei der IGRG Remscheid. Zweiter ist der RSC Cronenberg (31 Punkte) und Dritter ist der SK Germania Herringen (30 Punkte).  

Drei-Minuten-Hattrick sichert Unentschieden

05.02.2012

Der SK Germania Herringen konnte sich nach dem 4:4 (0:2) wie ein Gewinner fühlen. Die Germanen drehten ein schon verlorenes Spiel nach einem 1:4-Rückstand gegen ERG Iserlohn in ein Unentschieden um.

Zwar riss die Serie von acht siegreichen Spielen in Folge, aber ein Hattrick innerhalb von drei Minuten in den letzten vier Spielminuten durch Kevin Karschau beschert den Gästen einen gefühlten Sieg. Die Iserlohner schalteten nach dem 4:1 in der 37. Minute komplett vier Gänge zurück. Das sollte sich rechnen.