Februar 2011

Trotz Holmgren-Hattrick geht Serie an Fomin

27.02.2011

alt

David Holmgren hat bei der 37. Sparkassen-Laufserie mit einem Sieg beim Halbmarathon (1:09:35)den Hattrick perfekt gemacht. Der Titel für den Gesamtsieg geht allerdings an Alexey Fomin, weil der für die LGO Dortmund startende Holmgren nicht für die Serie gemeldet hatte. Fomin kam am Sonntag als Zweiter ins Ziel. Sein schärfster Konkurrent und Titelverteidiger Sven Serke (Lauffreunde Bönen) musste verletzungsbedingt den Halbmarathon absagen.

altBester Läufer der Gastgeber am Sonntag war Adrian Hochkeppel als Zehnter, der sich mit einer guten Zeit von 1:15:47 Stunden damit zusätzlich den Kreismeistertitel erkämpfte.

Jana Hempelmann (LSF Münster) sicherte sich mit einem ersten Platz bei den Frauen im Halbmarathon (1:22:03) zum zweiten Mal in Folge den Seriengesamtsieg. Zweite Frau am Sonntag im Zieleinlauf war Melanie Kionka von der LG Hamm, die damit ihren hervorragenden zweiten Platz in der Serie perfekt machte.

Auch in der Mannschaftswertung hatten die LG-Hamm-Frauen Grund zur Freude. Sie kamen in der Besetzung Melanie Kionka, Julia Freitag und Susanne Hamelmann sowohl im Halbmarathon als auch in der Serienwertung hinter den Laufsportfreunden Münster auf den zweiten Platz. Die Männer-Mannschaft der Gastgeber mit Martin Helff, Klaus Schmehl und Jost Niggemann lief auf den 15. Rang der Gesamtwertung.

Alle Ergebnisse der 37. Sparkassen-Laufserie gibt es unter www.osc-hamm.de. Zum Halbmarathon gibt es eine Fotogalerie.

Laufserie auf der Zielgeraden

25.02.2011

Die 37. Sparkassen-Winterlaufserie biegt mit dem abschließenden Halbmarathon am Sonntag auf die Zielgerade ein. Am dritten und letzten Veranstaltungstag entscheidet sich, wer den begehrten Gesamtsieg in diesem Jahr erkämpfen kann. Start und Ziel ist traditionell im Jahrstadion, los geht es um 11 Uhr.

Spannung ist gararantiert am Sonntag. Bei den Männern will Sven Serke von den Lauffreunden Bönen alles geben, um seinen Titel in der Gesamtwertung noch zu verteidigen. Dafür muss er dem derzeit führenden sibirischen Läufer Alexey Fomin allerdings 19 Sekunden abnehmen. Auf der langen Strecke ist das durchaus machbar. Fomin zeigte sich bisher aber in ausgesprochen guter Form und wird sicherlich dagegen halten. Von den Gastgebern liegt Andreas Beulertz an neunter Stelle des Gesamtklassements noch gut im Rennen. Auch er kann über die lange Distanz vielleicht noch den ein oder anderen Platz gut machen.

Bei den Frauen läuft alles darauf hinaus, dass Jana Hempelmann aus Münster ihren Titel verteidigt. Mit einem komfortablen Vorsprung von über zwei Minuten ist ihr der Sieg wohl nicht mehr zu nehmen. Melanie Kionka von der LG Hamm liegt aussichtsreich an zweiter Stelle und hat beste Chancen, die Serie durch eine gute Leistung im Halbmarathon mit diesem hervorragenden Ergebnis zu beenden.

Nachmeldungen sind nur noch für den Einzellauf möglich. Wie an allen Veranstaltungstagen steht den Läufern und Zuschauern ein großes beheiztes Zelt zur Verfügung.

Alle Informationen rund um die 37. Sparkassen-Laufserie sowie zu den bisherigen Ergebnissen gibt es unter www.osc-hamm.de.

Holmgren wieder vorne - Hempelmann auf Titelkurs

13.02.2011

Bei besten Laufbedingungen gingen am Sonntag im Rahmen der 37. Sparkassen-Laufserie über 1.000 Aktive auf die 15-Kilometer-Strecke. Im Ziel hatte, genau wie beim ersten Lauf, David Holmgren von der LGO Dortmund die Nase vorn. Er siegte in einer Zeit von 49:46 Minuten vor dem russischen Läufer Alexey Fomin und Vorjahressieger Sven Serke (Bönen). Bei den Frauen gewann Jana Hempelmann aus Münster (57:08 Min.), die damit ihrem Unternehmen Titelverteidigung einen großen Schritt näher kommt. Melanie Kionka von der LG Hamm wurde Zweite und nimmt damit ebenfalls Anlauf auf eine Top-Platzierung.

Die kompletten Ergebnisse von den ersten beiden Läufen sowie alle Informationen rund um die Laufserie gibt es unter www.osc-hamm.de

Laufserie geht in die zweite Runde

12.02.2011

Am Sonntag, 13. Februar, steht mit der 15-Kilometer-Strecke der zweite Teil der Sparkassen-Laufserie auf dem Programm. Traditionell sind Start und Ziel der Veranstaltung des OSC Hamm wieder im Jahnstadion. Beginn für alle Klassen ab weiblicher und männlicher Jugend ist um 11 Uhr.

Besser als im ersten Lauf will es Vorjahres-Gesamtsieger Sven Serke von den Lauffreunden Bönen machen, der mit seinem fünften Platz über die Zehn-Kilometer-Distanz nicht ganz zufrieden war. Von den Gastgebern gehen vor allem Andreas Beulertz und Melanie Kionka aussichtsreich ins Rennen. Alle drei bewiesen mit guten Zeiten im ersten Lauf, dass sie sich für die diesjährige Serie Einiges vorgenommen haben.

Mit über 1000 Aktiven gehen auch am zweiten Veranstaltungstag wieder rekordverdächtig viele Läufer an den Start. Für größtmöglichen Komfort bei dem winterlichen Wettkampf wird wieder ein großes beheiztes Zelt aufgestellt. Nicht umsonst ist Ulrich Schwennecker, Abteilungsvorsitzender des OSC-Hamm, stolz darauf, durch solche Annehmlichkeiten und die gute Organisation der Laufserie vor Ort die Teilnehmerzahl über Jahre gehalten zu haben.

Nachmeldungen sind am Sonntag nur noch für den Einzellauf möglich. Alle Informationen zur 37. Sparkassen-Laufserie sowie die Ergebnisse des ersten Laufes gibt es unter www.osc-hamm.de