Januar 2010

Tolle Platzierungen beim Kurparklauf in Werl

18.01.2010

Beim Kurparklauf in Werl war der SC Eintracht Hamm mit zwei Athleten vertreten. Zümra Kaya belegte auf der schwer zu laufenden Strecke mit Eis und Asphalt bei der weiblichen Jugend B den 1. Platz über 1.800 m in 7:30 Minuten. Im Gesamteinlauf (Frauen, Männer, Jugend und Schüler) belegte sie den 8. Platz. Auf der Langstrecke, 6.940 m, belegte Leonard Reinke in seinem ersten Rennen bei den Männern einen guten 2. Platz. In seiner neuen Altersklasse der Männer-Hauptklasse reichte es zum Sieg.

Elisa Rühle rettet als Vizemeisterin die Bilanz

18.01.2010

Dabei zeigte sie vier konstante Sprünge, die alle bei etwa 10 Metern landen. Dieses Ergebnis ist umso besser einzuordnen, da witterungsbedingt überhaupt keine Trainingssprünge in Hamm möglich waren. In der kommenden Freiluftsaison sollte es dann noch deutlicher weiter nach vorn gehen. Einen weiteren Podestplatz erreichte Robert Werner in der männlichen B-Jugend über 800m. Mit 2:07,87 Minuten lief Robert auf den siebten Platz. Dabei verhinderte das dichte Teilnehmerfeld und Gedränge auf der engen Laufrundbahn ein besseres Ergebnis. Nach zwei guten ersten 200m-Runden mit jeweils einer Durchgangszeit von 31 Sekunden verlor Robert durch Überholungen in der dritten Runde mit 37 Sekunden wertvolle Zeit, die er selbst bei eine Schlussrunde von unter 30 Sekunden nicht mehr aufholen konnte. Am Ende fehlten weniger als zwei Sekunden auf den dritten Platz. Probleme bereiteten den Sprintern auch die seit diesem Jahr neue Fehlstartregel, bei der es keinen zweiten Startversuch mehr gibt. Jeder Fehlstart endet nun mit einer Disqualifikation, die auch Hürdensprinterin Johanna Paetsch schmerzlich traf. Mit einem guten Lauf hätte sie problemlos das Finale über 60m-Hürden erreichen können. Durch den Fehlstart war das Rennen bereits zu Ende bevor es begonnen hatte. Über die flache 60m-Distanz konnten auch die SCE-Athleten Marcel Liß bei den Männern und Philipp Pelka bei der männlichen B-Jugend nicht überzeugen. Nach Fehlstarts in ihren Läufen fanden beide nicht richtig in ihren Laufrhythmus und verpassten so mit 7,30 und 7,54 Sekunden ihre jeweiligen Endläufe. Kugelstoßerin Anne Hetzel verpasste mit 9,90 Metern ebenfalls das Finale der besten Acht. Auch sie fand nicht richtig in ihre Technik hinein und blieb deutlich hinter ihren Trainingsleistungen von über 11 Metern zurück.

Fünf Athleten in der deutschen Bestenliste

08.01.2010

Nach der überaus erfreulichen Bilanz in der Bestenliste des westfälischen Landesverbandes gelang auch fünf Sportlern des SC Eintracht Hamm der Sprung unter die jeweils 50 besten Athletinnen und Athleten des deutschen Leichtathletik-Verbandes. Die beste Platzierung erreichte Weitspringerin Sofia Schulte mit 6,34m bei den Frauen auf Rang 16. Bei der männlichen A-Jugend findet man die 4x400m Staffel des SCE mit Marcel Liß, Frederik Schaeg, Philipp Werner und Robert Werner mit 3;27,48 min auf Position 29. Philipp Werner (32./ 400m Hürden in 57,30 sec) und die 4x100m Staffel (46./ 45,21 sec) mit dem A-Schüler Emre Kaya, Frederik Schaeg, Robert und Philipp Werner vervollständigen die SCE- Bilanz bei der B-Jugend. In der weiblichen B-Jugend schaffte Mercedes Pender beim Nikolauslauf noch mit 42:27 min über 10km (Straßenlauf) durch eine fast 2 minütige Verbesserung Rang 30 in Deutschland. Bei den Junioren glänzte SCE Mitglied Jan Quade, der noch häufig mit seinen Freunden in Hamm trainiert, aber seit dieser Saison für den TV Wattenscheid startet, als Elfter über 100m. Er steigerte sich um 14/100 sec auf nunmehr 10,60 sec.