März 2011

Gut 100 junge Athleten beim Sportfest

29.03.2011

Gut 100 Kinder kamen am Sonntag in die Märkische Sporthalle, um sich mit viel Spaß im leichtathletischen Dreikampf zu messen. An den Start ging beim traditionellen Hallensportfest neben den Aktiven des SC Eintracht Hamm auch der Nachwuchs von VfL Mark, HSC und TuWa Bockum-Hövel.

Trotz des Trubels und der vielen Aktiven im Alter von fünf bis elf Jahren herrschte in der Sporthalle eine fast familiäre Atmospäre. Das Organisationsteam des SCE sorgte dank langjähriger Routine und der vielen Helfer aus den beteiligten Vereinen für absolut reibungslose Abläufe.

Rund ging es allerdings noch einmal zum Abschluss des Hallenfestes. Nach den drei technischen Disziplinen Laufen, Werfen und Weitsprung durften sich die Kinder noch beim 400-Meter- oder 600-Meter-Lauf messen - und wurde dabei lautstark angefeuert.

Alle Ergebnisse gibt es im Anhang. Impressionen vom Hallensportfest gibt es außerdem in einer Fotogalerie.

Überzeugende Leistungen in Dortmund

21.03.2011

Am Sonntag starteten vier SC Eintracht Athleten in Dortmund. und überzeugten dort durch Top-Platzierungen und tolle Leistungen.

Zümra Kaya lief 200 Meter in 28,76 Sekunden und belegte den zweiten Platz bei der weiblichen Jugend A. Mona Pinter, weibliche Jugend B, wurde über 800 Meter Dritte in 2:35;93 Minuten. Das bedeutete erneut persönliche Bestzeit.

Danach versuchte sich Dennis Bandl, männliche Jugend B, zum erstenmal über 800 Meter. Seine Zeit, 2:26;53 Minuten, brachte Platz sieben. Uilani Schmidt, Schülerin A, startete über 300 Meter. Sie erzielte 49,87 Skunden und Platz zwölf.

Kreistrainingstag für HSC-Jugendliche

20.03.2011

Elf A- und B-Schüler des Hammer Sportclubs folgten der Einladung des Kreises Unna-Hamm zum gemeinsamen Kreistrainingstag.

altKerstin Vulpius, Jugendwartin des LA-Kreises, hatte mit Marco Kopp das Kreis-Training organisiert, an dem neben dem HSC noch 22 Athleten vom VFL Kamen und TuS Bönen teilnahmen. Unter dem Motto Leichtathletik in der Halle- Vielseitige Möglichkeiten entdecken und neue Trainingsideen sammeln startete der Tag mit einem gemeinsamen Aufwärmen. Danach folgte das Trainingsprogramm, bei dem in drei Blöcken ein jeweils etwa eineinhalb stündiges Training in den verschiedenen Bereichen absolviert wurde.

Im Wurfbereich vermittelte Friedrich Barth, Landesdisziplintrainer Kugel/Diskus(männlich), den Athleten grundlegende und weiterführende Kenntnisse im Bereich Kugel und Diskuswurf. Marco Kopp, (VfL Kamen), Landesstützpunkttrainer Stabhochsprung, führte die Teilnehmer mit abwechslungsreichen Turn-, Stütz- und Schwungübungen an die Disziplin Stabhochsprung heran. Und im Block Sprint / Sprung / Koordinationstraining trainierte Tobias Koch vom VfL Kamen die Athleten mit Seilchen, Gymnastikstäben, Hürden und vielfältigen Sprungvariationen.

In allen Blöcken waren die Athleten mit Begeisterung bei der Sache. Aber nicht nur für die Teilnehmer gab es viele neue Eindrücke und Trainingserfahrungen, auch die mitgereisten Trainer und Betreuer konnten neue Anregungen und Informationen mit nach Hause nehmen. Eine gemeinsame Mittagpause, in der Mitglieder des TuS Bönen für alle Teilnehmer einen leckeren Imbiss vorbereitet hatten, rundete diese sehr gelungene Veranstaltung ab.