Januar 2012

HSC-Athleten beim Hallensportfest in Dortmund

16.01.2012

PM Hammer SportClub 2008

Für den HSC08 am Start: Sarah-Christin Döbber, Isabelle Rumpenhorst und Christoph Wischnewski (v.l.). – Foto: HSC08

Am Sonntag fand in der Dortmunder Körnig-Halle das sehr gut besuchte Hallensportfest des Kreises Dortmund statt, bei dem auch drei Athleten vom Hammer SC 08 vertreten waren.

In der neuen Altersklasse WJ U14 ging Sarah-Christin Döbber im Weitsprung und über 60 Meter an den Start, um Wettkampf-Erfahrungen bei ihrem ersten Hallenstart zu sammeln. In dem hochklassig besetzten Feld der Dreizehnjährigen lief Sarah-Christin 10,12 Sekunden im Sprint und landete mit 3,58 Meter im Mittelfeld beim Weitsprung.

In der Altersklasse MJ U16 startete Christoph Wischnewski über 60 Meter. In 8,50 Sekunden siegte er nicht nur souverän in seinem Lauf, sondern erfüllte auch zugleich die A-Norm für die westfälischen Schüler-Meisterschaften in Paderborn. In der Gesamtwertung erreichte er einen guten achten Platz.

Isabelle Rumpenhorst (WJ U16), die die A-Norm für die Hallen-Landesmeisterschaften am 4. März bereits im Sommer erfüllt hatte, startete ebenfalls über die 60 Meter-Sprintstrecke. In schnellen 8,56 Sekunden lief sie in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz in dem großen Starterfeld.

Reinke Hamms bester Junioren-Langstreckenläufer

10.01.2012

PM SC Eintracht Hamm

In der gerade vorliegenden Endfassung der westfälischen Bestenliste der Junioren glänzt der von Mittel- und Langstreckentrainer Dieter Wöbbekind betreute Leonhard Reinke mit fünf Platzierungen unter den 20 Besten im Lande.

Über 1500 Meter holte sich Leonhard Reinke mit 4:03,86 Minuten Platz sieben.

Mit 9:01,92 Minuten über 3000 Meter (11.)

33:07 Minuten im 10 Kilometer Straßenlauf (14.)

15; 54,30 min in der 5000 Meter Konkurrenz (14.)

1:58,06 Minuten über 800 Meter ist der Läufer des SC Eintracht Hamm in allen Konkrrenzen bestplatzierter Hammer Athlet.

SCE-Athleten auf gutem Weg

10.01.2012

PM SC Eintracht Hamm

Obwohl die Hallenmeisterschaften für die Junioren und A-Jugendlichen des SC Eintracht Hamm wegen der  sehr frühen Termine der Freiluftitelkämpfe in der Trainingsplanung des SCE keine besondere Rolle spielen, nutzte die Trainingsgruppe von Andreas Janke das Wettkampfangebot in der Dortmunder Körnighalle zu einem willkommenen 
Leistungstest.

Bei den Junioren glänzten Daniel Helff, Frederik Schaeg und Julian Schilling über 200 Meter mit vielversprechenden Bestzeiten. Daniel Helff lief 22,69 Sekunden, Frederik Schaeg sprintete 23,06 Sekunden und Julian Schilling, der nach einem Ausflug zum Fußball nach zwei Jahren in der Leichtathletik zurück ist, überraschte mit tollen 23,47 Sekunden. Mit 7,32, 7,35 und 7,40 Sekunden über 60 Meter war Trainer Janke ohne besonderes Schnelligkeitstraining ebenfalls sehr zufrieden.

In den Jugendkonkurrenzen überzeugten Philipp Pelka mit sehr guten 7,35 Sekunden und Emre Kaya mit 23,77 Sekunden im 60 bzw. 200 Meter Sprint. Einen weiteren SCE-Erfolg gab es im Weitsprung der B-Jugend  durch Paul Hillebrandt mit guten 6,04 Mete. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Emmanuel Thethika im Weitsprung der A-Jugend. 

Bei den Juniorinnen hollte sich Elisa Rühle im Dreisprung mit 10,40 Meter einen Platz auf dem Podium und Nina Pajor kam mit Bestleistung über 60 Meter der B-Jugend (8,60 Sekunden) ins Halbfinale.

SCE-Jugendstaffeln ganz vorne in Westfalen

04.01.2012

Horst Liewer

Die gerade veröffentlichte Endfassung der Landesbestenliste 2011 bescheinigt den Athleten des SC Eintracht Hamm einmal mehr die Vormachtstellung im Kreis Hamm-Unna, denn die Jugendstaffeln des SCE sind in Westfalen ganz vorn platziert.

Bei der männlichen Jugend A rangieren Daniel Hellff, Philipp Werner, Robert Werner, Frederik Schaeg  als Dritte der Deutschen Jugendmeisterschaften über 4x400 Meter ganz überlegen auf Platz 1 in Westfalen. Die männliche Jugend B folgt über 4x100 Meter in der Besetzung Philipp Pelka, Emmanuel Thethika, Emre Kaya, Paul Willebrandt mit 45,02 Sekunden auf Position zwei direkt dahinter. Die SCE Mädchen überraschten in der Olypmpischen Staffel der A-Jugend mit Mona Pinter, Kaia Kötter, Rebecca Küching, Zümra Kaya mit 4;27,8 Minuten und Rang drei. Die 4x100 Meter Sprintstaffel der männlichen Jugend A mit Philipp Pelka, Frederik Schaeg, Emre Kaya, Daniel Helff holten sich mit 43,09 Sekunden Platz sechs und die 3x800 Meter Staffel der weiblichen A-Jugend mit Mona Pinter, Mercedes Pender, Zümra Kaya rundete mit 7;35,11 Minuten die überragende Staffelbilanz   des SC Eintracht Hamm in der Saison 2011 ab.

In den Einzeldisziplinen der männlichen B-Jugend bedeuten die 11,43 Sekunden   bzw. 11,53 über 100 Meter für Philipp Pelka und Emre Kaya die Positionen 15 und 17. Emre wird außerdem als 12. über 200 Meter in 23,47 Sekunden geführt. Bestplatzierter A-Jugendlicher ist Philipp Werner als Dritter über 400 Hürden (55,56 Sekunden); Daniel Helff folgt auf der Flachdistanz mit 49,73 Sekunden als Fünfter. Mit 22,38 Sekunden über 200 Meter wird Helff als Elfter ein weiteres Mal   in der Bestenliste erwähnt. Bei den Mädchen gelang Mona Pinter (B-Jugend) über 3000 Meter mit 12;20,5 Minuten (18.), Elisa Rühle als Neunte mit 10,45 Meter im Dreisprung und Mercedes Pender über 1500 Meter mit 5;06,65 Minuten (17.) bei   der A-Jugend der Sprung unter 20 Besten im Lande.