Juli 2011

Scharnewskis erreichen den vierten Rang

26.07.2011

Nicole und Eric Scharnewski von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm haben am Wochenende am Senioren I D-Standard Turnier des TSC Mondial Köln teilgenommen.

Dieses Turnier war nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ gut besetzt. Insgesamt 16 Paare gingen an den Start, um den langsamen Walzer, den Tango und den Qickstep vorzutragen. In der nächsthöheren Klasse, der C-Klasse, kommt der Slowfoxtrott hinzu und in der B-Klasse schließlich der Wiener Walzer.

Um dieses Ziel zu erreichen, hatten die beiden hart trainiert, was sich auch in den Wertungen zeigte. Mit 13 von 15 möglichen Kreuzen seitens der Wertungsrichter zogen sie in die Zwischenrunde ein. Auch hier überzeugten sie die Wertungsrichter und wurden zum sechspaarigen Finale aufgerufen.

Hier zeigte sich die noch fehlende Routine, die Qualität der Leistung über mehrere Runden aufrecht zu erhalten. Im Tango erreichten sie noch Platz zwei, schlossen das Turnier insgesamt aber mit dem undankbaren vierten Platz ab.

Zehnter Platz für Sudholts

26.07.2011

 

Die Standardtänzer Karl-Heinz und Ilse Sudholt haben am Wochenede in Köln am Turnier der Senioren-IV-Sonderklasse, das vom Tanzsportclub Mondial Köln ausgerichtet wurde, teilgenommen.

Es traten 15 zum Teil hochrangige Paare aus allen Teilen der Bundesrepublik an. Die Turnierleitung legte nach der Vorrunde einen ungewöhnlich hohen Maßstab an, sodass sich nur neun Paare für die nächste Runde qualifizierten. Die Hammer Tanzsportler mussten sich mit dem zehnten Platz zufriedengeben.

Erfolge bei Kölner Tanzsport-Tagen

20.07.2011

Die „9. Kölner Sommer-Tanzsport-Tage“ fanden in diesem Jahr bei den Tanzsportlern erneut große Resonanz. Selbst Turnierpaare aus Österreich und den Niederlanden waren angereist.

Eine Veranstaltergemeinschaft aus vier Kölner Tanzsportclubs richtete am Wochenende Simultanturniere auf zwei Flächen aus.

Karl-Heinz und Ilse Sudholt, Standard-Turnierpaar des Hammer Sportclubs 08, nahmen an beiden Tagen an den Turnieren der Senioren-IV-Sonderklasse teil. Nachdem sie am Samstag nicht über die Vorrunde hinaus kamen, gelang ihnen am nächsten Tag in einem gutbesetzten Teilnehmerfeld von 14 Paaren der Einzug in die Zwischenrunde. Schließlich waren sie mit dem neunten Rang zufrieden, zumal sie sich nach einigen Veränderungen ihrer Choreografie in den vergangenen Wochen noch nicht ganz sicher fühlten.

"DEEWHY" beendet Tanzsaison

06.07.2011

Die Wettkampfformation „DEEWHY“ der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm hat in Recklinghausen ihre diesjährige Turniersaison beendet.

Die Mannschaft von links nach rechts:  Sophie Schneider, Lena Folts, Linda Ernst, Jill Engelke, Frederike Stromberg, Nathalie Mitlewski, Yvonne Picker,Joanna Poloczek, Sophie SzurratDer TSC Recklinghausen lud zum letzten Saisonwettkampf der Jugendliga II dieses Jahres ein. Hier hatten die 13 zugelassenen Tanzgruppen ein letztes Mal in diesem Jahr die Gelegenheit, ihre aktuelle Choreographie Publikum und Wertungsrichtern zu präsentieren.

Zur Musik von Twilight

Die fünf Juroren sollten die Darbietungen beurteilen nach Musikalität, Technik, Präsentationsfähigkeit, Choreographie und deren Ausführung. Erneut zeigten die jungen Tänzerinnen aus Hamm unter der Leitung der Trainerin Joanna Poloczek eine souveräne Leistung und setzten zur Musik „Supermassivblackhole“ aus dem Film „Twilight“ die düstere Atmosphäre einer Vampirsaga in tänzerischen Ausdruck um.

Gemeinsamer zehnter Platz

Ohne Großes Finale mussten sich die Sportlerinnen von „DEEWHY“ zum Ende dieses Wettkampfes gemeinsam mit der Formation „New Collection“ der TSA vom SV Bayer Wuppertal den zehnten Platz teilen. In der Jahresgesamtabrechnung reichte es so in diesem Jahr nur für einen zehnten Platz.

In der kommenden Wettkampfsaison werden erneut die Altersvorgaben der Liga zum Tragen kommen und einige der Tänzerinnen nicht mehr in der Jugendlandesliga tanzen dürfen.

Es gilt nun also für die Mannschaft, die zurückliegenden Turniermonate zu beleuchten und Ziele, Perspektiven für die nähere Zukunft festzulegen.

 

(Foto 1 mit Pose,web 1)

Die Mannschaft in Recklinghausen von links nach rechts:

Lena Folts, Sophie Schneider, Linda Ernst, Jill Engelke, Yvonne Picker, Sophie Szurrat, Frederike Stromberg, Nathalie Mitlewski

 

(Foto 2,sitzend, 022)