August 2011

Neue Kurse für Discofox und Standard-Latein-Tanzen

19.08.2011

Beim HSC beginnen nach den Sommerferien zwei Kurse für Discofox sowie Standard-Latein-Tanzen. Die beiden Kurse umfassen jeweils acht Termine von jeweils 60 Minuten und finden in der Aula der Alfred-Delp-Schule statt. Unter Leitung einer qualifizierten Tanzlehrerin ist das Tanzvergnügen garantiert. Eine Mitgliedschaft im HSC ist nicht notwendig. Anmeldungen und nähere Informationen bei Marion Bornefeld, Telefon 02385 / 6731 oder unter Mail welshlemontree@web.de.

Kursbeginn I: Sonntag 18. September um 10 Uhr

Kursbeginn II: Montag  19. September 19 Uhr

Kosten:

Mitglieder 8 x 6 € = 48 €

Nichtmitglieder 8 x 8 € = 64 €

Sie können schon tanzen? Ein Probetraining ist in den vorhandenen Gruppen der HSC 08- Tanzsportabteilung jederzeit möglich.

Gleich in vier Turnieren erfolgreich

16.08.2011

PM Tanzsportgemeinschaft Hamm e.V.

Nicole und Eric Scharnewski konnten an den vergangenen beiden Wochenenden gleich in vier Turnieren erfolgreich abschneiden. - Foto: pr

Nicole und Eric Scharnewski von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm konnten an den vergangenen beiden Wochenenden gleich in vier Turnieren erfolgreich abschneiden.

Der TTC Oberhausen veranstaltete am 7. August u.a. ein Senioren I D-Standard-Turnier, zu dem zehn Paare antraten. Ein gut gelaunter Turnierleiter verstand es, Paare und Publikum mitzureißen und den fünf Wertungsrichtern die Entscheidung besonders schwer zu machen. Auf Grund von Punktgleichheit gab es keine eindeutige Entscheidung für ein sechspaariges Finale. Es musste eine Zwischenrunde mit acht Paaren getanzt werden. Erst danach standen die sechs Paare fest. Auch hier lagen alle Paare wieder ganz dicht beieinander. Erst unter Hinzunahme des sog. Skatingsystems, bei dem nicht die Majorität der Plätze sondern jede einzelne Wertung berücksichtigt werden muss, zeigte, dass das Paar Scharnewski sich hauchdünn mit dem dritten Platz von dem vierten absetzen konnte.

Noch spannender ging es am vergangenen Wochenende beim TSC Mondial Köln zu. Hier traten sogar 18 Paare zum Sen I D-Standard-Turnier an. Wieder konnten sich Nicole und Eric klar für die diesmal zwölf-paarige Zwischenrunde und dort erneut für das sechs-paarige Finale qualifizieren. Im Langsamen Walzer und im Tango belegten sie den guten zweiten Platz, freuten sich allerdings besonders darüber, dass sie dem Gesamtsieger im Quick Step den ersten Platz abluchsen konnten.

Nach einer kurzen Verschnaufpause traten sie bei demselben Veranstalter mit sieben weiteren Paaren zum Sen I D-Latein-Turnier an. Diesmal ergab sich sofort ein eindeutiges sechs-paariges Finale; darunter auch das Paar Scharnewski. Belegte es im Cha Cha Cha noch Platz zwei, konnte es sich in den beiden Tänzen Rumba und Jive noch steigern und diese für sich entscheiden.

Als Turniersieger hatten sie laut Turnierordnung die Möglichkeit, in der nächst höheren Leistungsklasse mitzutanzen. Die ließen sich Nicole und Eric Scharnewski nicht nehmen: Fünf Paare konnten mit ihrer Teilnahme zur Sichtungsrunde starten. Nun doch etwas nervös, mussten sie im Finale in der höheren C-Klasse neben Cha Cha Cha, Rumba und Jive auch Samba als vierten Tanz vortragen, mit deren Technik sie noch etwas Mühe haben. Dennoch konnten sie dieses Turnier mit Platz drei abschließen. Damit war ihnen am vergangenen Samstag der Hattrick gelungen: Drei Turniere und drei Platzierungen, verteilt auf alle drei Podestplatze- ein toller Erfolg.

Scharnewskis überzeugen bei Großturnier

03.08.2011

Nicole und Eric Scharnewski von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm hatten sich für den  Samstag des vergangenen Wochenendes vorgenommen, sich den besonderen Anforderungen eines Großturniers zu stellen. Der TSC Royal Bonn veranstaltete mit dem Tanz um den 17. Bonner Sommerpokal ein Vier-Flächen-Turnier für nahezu alle Alters- und Leistungsklassen.

In einer großen Sporthalle fanden hier also vier Turniere parallel statt, für den Veranstalter, vor allem aber für die Paare, eine besondere Herausforderung.

Gestartet ist das Paar Scharnewski zunächst in der Hauptgruppe II D-Latein. Hier sind die Paare 28 bis 34 Jahre alt. Da ausgerechnet die Senioren I D-Latein-Klasse (ab 35 Jahre) nicht im Angebot war, musste es sich somit mit z.T. 15 Jahre jüngeren Paaren messen.

Zehn Paare gingen an den Start. Nicole und Eric Scharnewski überzeugten trotz der z.T. großen Altersunterschiede durch ihre Leistungsstärke und wurden zum siebenpaarigen Finale aufgerufen. Dort belegten sie am Ende Platz sechs und erlangten damit die letzte für einen Aufstieg in die nächsthöhere Leistungsklasse notwendige Platzierung. Jetzt fehlen für die C-Klasse-Latein nur noch 26 Punkte von insgesamt 100 notwendigen, d.h. sie müssen in den nächsten Turnieren noch 26 Paare hinter sich lassen.

Nach dem Latein-Turnier nahmen sie auch an einem Sen DI-Standard-Turnier teil. Hier traten neun Paare an. Auch in diesem Turnier wurden sie zum diesmal sechspaarigen Finale aufgerufen und freuten sich, das Turnier mit einem dritten Treppchenplatz abschließen zu können.