Februar 2012

Dritter und vierter Platz für Paare der Tanzsportgemeinschaft

24.02.2012

Elke Oehme

Nur eine drei fehlte Elke und Dieter Oehme am Ende für einen Platz auf dem Treppchen bei der Landesmeisterschaft. Foto: pr

Elke und Dieter Oehme von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm hatten sich auf ihre Landesmeisterschaft der Senioren IV S-Sonderklasse in der Standard-Sektion gut vorbereitet. Der TC Blau-Gold Solingen richtete am vergangenen Sonntag die Landes- bzw. Gebietsmeisterschaft West für die Sen IV A, Sen IV S und Sen I Kombi (Standard und Latein) aus.

Mit dem Ziel der Teilnahme an der Endrunde ihrer Alters- und Leistungsklasse war das Paar Oehme angereist. Entsprechend präsentierte es sich in der 10-paarigen Vorrunde. Das gemäß den Bestimmungen einer Landesmeisterschaft siebenfach besetzte Wertungsrichterteam honorierte diese Leistung mit 35 von 35 möglichen Kreuzen. Besser konnte die Vorrunde nicht laufen. Der Lohn der Bemühungen war der Aufruf zur Endrunde. Hier steigerten sich Elke und Dieter Oehme noch einmal und schlossen ihre Landesmeisterschaft denkbar knapp wie folgt ab: Im Langsamen Walzer, Tango und Wiener Walzer Rang vier, im Slow Foxtrott und Quickstep Rang drei. Insgesamt fehlte von den sieben Wertungsrichtern genau eine Drei für den Sprung auf das Treppchen. Neuer Landesmeister ist das Paar Barbara und Hans-Georg Strunk von der VTG –Grün-Gold Recklinghausen, die schon zwei Wochen zuvor bei der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm ihr Ziel, den alten Meister abzulösen, angekündigt hatten.

Das Paar Nicole und Eric Scharnewski  war ebenfalls zu einem Turnier unterwegs. Sie nahmen am 29. Karnevalsturnier beim TSC Mondial Köln teil. Genau an dieser Turnierstätte hatten sie eine Woche zuvor ihre Landesmeisterschaft in der Sen I C-Klasse-Standard getanzt. Diesmal wollten sie mit größerer Lockerheit und weniger Anspannung ins Turniergeschehen eingreifen. Sieben Paare gingen an den Start. Auch einige Jecken hatten den Weg zum TSC  Mondial gefunden. Doch echte Karnevalsstimmung wollte nicht aufkommen. Standard-Tänzer sind selbst in der Hochburg selten echte Jecken. Das Paar Scharnewski konnte sich in der Vorrunde gut durchsetzen und die Endrunde erreichen. Hier begann es im Langsamen Walzer zunächst knapp mit Platz drei, konnte den von Tanz zu Tanz besser absichern und somit insgesamt mit dem guten dritten Rang das Turnier abschließen.

Paare Oehme und Müller tanzen bei Heimturnier auf Platz zwei

10.02.2012

Elke Oehme

Jeweil auf Platz zwei tanzten die TSG-Paare Petra und Gisbert Müller (r.) und Elke und Dieter Oehme beim vereinseigenen Turnier. Foto: pr

Zweimal der zweite Platz für die Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm mit Petra und Gisbert Müller sowie Elke und Dieter Oehme. Der Verein richtete am vergangenen Samstag vier Standard-Turniere aus: Ein Senioren I D-Turnier, ein Sen II B-, ein Sen IV S- und ein Sen III S-Turnier. Waren die ersten beiden Turniere noch nur schwach besetzt, traten zu den beiden Sonderklassenturnieren zwölf bzw. 13 Paare an. Gemeldet waren sogar noch mehr Paare, doch allein zwei Paare mussten trotz weiter Anreise direkt vor bzw. während des Turniers krankheitsbedingt verzichten.

Im Sen II B-Turnier durchtanzten Petra und Gisbert Müller souverän die Vorrunde und hatten noch Reserven, sich in der Endrunde zu steigern. Nach der ersten Wertung deutete sich noch kein eindeutiger Platz an. Mit dem Tango schoben sie sich klar auf Platz zwei. Diesen Platz konnten sie auch über die weiteren Tänze, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep, verteidigen und sich am Ende über den insgesamt zweiten Platz freuen.

Elke und Dieter Oehme traten anschließend im Sen IV-Turnier an. Hier wurde nach der Vorrunde eine achtpaarige Zwischenrunde getanzt. Sowohl in Vor- als auch Zwischenrunden entschloss sich die Turnierleitung zur Freude der Paare und auch der zahlreichen Zuschauer, nur vier Paare auf die Fläche zu schicken. Damit konnten sich die Paare voll entfalten und das Tanzen genießen.

Das Paar Oehme qualifizierte sich für die sechspaarige Endrunde. Die war mit sehr leistungsstarken Paaren besetzt, so dass sich eine endgültige Reihenfolge nicht von vornherein erkennen ließ. Im Langsamen Walzer und im Tango belegte es Platz zwei, Im Wiener Walzer nur Platz drei. Nach dem Slowfox die bange Frage, würde der zweite Platz kippen? Nein, sowohl in diesem Tanz als auch im Quicksteip belegten Elke und Dieter Oehme Platz zwei und damit auch im gesamten Turnier. Sieger dieses Turniers wurde das Paar Barbara und Hans-Georg Strunck, das, neu in dieser Altersklasse, in diesem Jahr den Angriff auf die langjährigen Landesmeister Ute und Armin Walendzik  wagen will.

An anderer Turnierstätte, in Lippstadt beim TSC Castell Lippstadt, wurden die Landesmeisterschaften in der Lateinsektion ausgetragen. Hierauf hatten sich Nicole und Eric Scharnewski von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm gut vorbereitet. Hier wollten sie nach den letzten hervorragenden Ergebnissen ihr Bestes geben.

Acht Paare traten zur Konkurrenz an, sechs Paare wurden zur Endrunde aufgerufen; auch das Paar Scharneweki. Jetzt wurde es spannend, wollten doch alle sechs Paare den begehrten Titel des Landesmeisters erkämpfen. Doch nach der ersten offenen Wertung war noch gar nichts klar. Gleich drei Paare erhielten Wertungen von eins bis sechs. Die Uneinigkeit unter den Wertungsrichtern hielt  auch in den nächsten Tänzen an. Am Ende lagen zwischen den Plätzen drei, vier und fünf jeweils nur ein Punkt Platzzifferndifferenz. Knapper konnte die Entscheidung nicht ausfallen. Das Paar Scharnewski schloss dieses Turnier mit Rang fünf ab. 

Gelungene Generalprobe vor den Landesmeisterschaften

03.02.2012

Elke Oehme

Nicole und Eric Scharnewski von der Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm haben am vergangenen Samstag die letzte Gelegenheit genutzt, ihre Nerven noch einmal vor den Landesmeisterschaften in der nächsten bzw. übernächsten Woche auf die Probe zu stellen. Der TSC Dortmund bot u.a. ein Senioren I C-Standard- und ein Sen I C-Latein-Turnier an.

Beim Standard-Turnier gingen zehn Paare an den Start. Aufgrund der Platzgleichheit der Plätze sechs und sieben wurden sieben Paare zur Endrunde aufgerufen, darunter auch das Paar Scharnewski. Zwar hätten zwei der Wertungsrichter es gern auf Rang zwei gesehen, die übrigen drei setzten es leider auf einen der hinteren Plätze, so dass die beiden insgesamt Platz vier belegten.

Im sich anschließenden C-Latein-Turnier traten sechs Paare an. Nach einer Sichtungsrunde wurde die Endrunde ausgetragen. Im ersten Tanz, der Samba, setzten die Wertungsrichter Nicole und Eric Scharnewski diesmal einhellig auf Platz zwei. Für die Wertung des Cha-Cha-Cha mussten sie etwas Geduld aufbringen, da kurz vor Ende dieses Tanzes eine Dame stürzte, nicht weitertanzen konnte und direkt in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach Fortsetzung des Turniers erzielte das Paar Scharnewski einen weiteren zweiten Platz und zwei erste Plätze. Damit konnte wieder einmal nur mit Hilfe des Skating-Systems das Siegerpaar ermittelt werden. Und dieses Mal wurde insgesamt denkbar knapp Platz zwei errechnet.

Die Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm freut sich, nach langer Zeit einmal wieder für den kommenden Samstag Tanzsport-Interessierte zu einem Turnier in die Aula der Alfred-Delp-Schule in Hamm-Westtünnen, Dambergstr. 10, einladen zu können. Besucher sind herzlich willkommen; für gehbehinderte steht ein Aufzug zur Verfügung. Für 14 Uhr ist ein Sen I D-Standard-Turnier, für 15 Uhr ein Sen II B-Standard-Turnier angesetzt, in dem das Hammer Paar Petra und Gisbert Müller starten wird. Um 16.30 Uhr beginnt dann ein Sonderklassen-Turnier der Altersklasse IV, in dem das Paar Elke und Dieter Oehme sich mit ca. zwölf Paaren messen wird. Den Abschluss bildet um 18 Uhr ein Sen III S-Standard-Turnier.